Posted in Gesellschaft Klima Mein Leben Politik

Wieviel Grad werden wir wählen?

Wieviel Grad werden wir wählen? Posted on 13. September 2021Leave a comment

(Zitat, in der Anredeform und redaktionell bearbeitet)
Also, verstehen Sie mich nicht falsch:
Wir können immer noch wirklich viel schaffen und „die Kurve kriegen“. Aber: Jetzt ist tatsächlich die letzte Chance. Wenn die nächste Bundesregierung dieses Thema noch ein paar Jahre nicht so richtig ernst nimmt und ansatzweise so weitermacht, wie es CDU/CSU und SPD bisher tun, dann schaffen wir das nicht mehr.
Wir haben ein festes Kontingent von CO2-Emissionen, das uns noch bleibt. Wenn das aufgebraucht ist, ist das aufgebraucht. Und wenn wir jetzt nicht viel schneller [als bisher] abbremsen, dann müssen wir eine um so heftigere Vollbremsung in ein paar Jahren machen.
Beispiel: Wenn Sie mit dem Auto auf ein Stauende zufahren, dann sagen Sie ja auch nicht „Auf keinen Fall jetzt schon bremsen, sondern auf den letzten Metern eine Vollbremsung versuchen!“ – Nein?
Aber genau so etwas machen wir gerade. Sogar noch schlimmer: Weil SPD und CDU/CSU [erst recht FDP und AfD] nicht einmal am Stauende anhalten wollen, sondern tatsächlich erst zeitlich viel später (!). Woher eine so realitätsferne Politik kommt, weiß ich nicht.
Vielleicht liegt es daran, dass in der CDU/CSU hohe Politiker:innen, namentlich aus dem sog. „Berliner Kreis“, wissenschaftsfeindliche und veschwörungsideologische Inhalte vertreten. Oder vielleicht auch daran, dass weitere, wie am Beispiel Nicola Beer (FDP) ersichtlich, kognitiv bereits an wissenschaftlichen Grundlagen scheitern. Vielleicht auch daran, dass viele Politiker:innen nachweislich auf der Gehaltsliste von Kohlekonzernen stehen und für diese Vorwände schaffen [Laschet bei dem vorgeschobenen Grund „Brandschutz“ für eine Räumung des Hambacher Forstes], intransparent Steuergelder herumschieben [Altmaier bei Solarenergie], rechtsstaatliche Grundprinzipien aushebeln und Menschen aus ihrer Heimat vertreiben [Laschet entgegen der Aussagen zweier Gutachten mehrere Dörfer für den Braunkohleabbau abreißen lassen]. Woran es liegt, dass Politiker bisher die Klimakrise nicht angemessen bekämpfen, weiß ich nicht.

Aber letztlich ist das auch völlig egal.
Diejenigen, die am meisten unter der Erderhitzung leiden werden, sind die Jungen. Die heftigsten Folgen, das größte Leid trifft die jüngeren Generationen. Wenn Sie jetzt gerade über 50 sind, dann werden Sie die Klimakrise nur in ihren Anfängen mitbekommen [siehe Grafik oben]. Wenn Sie also für sich entscheiden, dass Ihnen das Thema gar nicht so wichtig ist, dann kann ich Sie ein Stück weit verstehen. Denn letztlich ist sich jede/r selbst am nächsten…

„Und die jungen Leute, die werden schon damit klarkommen. Ich meine, andere Generationen haben Weltkriege durchgemacht, da wird da wohl so eine internationale dauerhafte Katastrophe machbar sein.“
Aber vielleicht denken die älteren Generationen auch gar nicht so. Ich weiß zumindest, dass meine Eltern, meine Großeltern nicht so denken. Ihnen ist es extrem wichtig, dass es ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln gut geht. Dass für sie ansatzweise die gleichen Lebensgrundlagen auf dieser Erde vorhanden sind. Dass sie nicht zu den Hunderten Millionen Flüchtlingen gehören müssen, die ihre Heimat nur wegen dieser Katastrophe aufgeben müssen. Dass ihre grundlegenden Freiheiten nicht weggenommen werden, nur weil wir jetzt nichts verändern wollen.

Sie, die Älteren, entscheiden!
Allein die über 60jährigen haben mit fast 40 % aller Wahlberechtigten wesentlich mehr Wahlmacht als alle unter 40jährigen, die noch nicht einmal auf 30 % kommen. Noch extremer: Nur ein Teil aller Rentner (über 70) entscheidet mit mehr als 20 % aller Wahlberechtigten über das, was mit den unter 30jährigen passieren wird.

Sie entscheiden über die Zukunft der jungen Generation. Das ist dieselbe junge Generation, die zu Beginn der Coronakrise ihre eigene Freiheit zugunsten aller Älteren eingeschränkt hat, Abstriche in der Lebensführung akzeptiert hat – um nicht primär sich selbst, sondern 50-, 60-, 70jährige usw. zu schützen [Zur Erinnerung: Zur ersten Welle war das wesentlich ansteckendere Delta-Virus noch nicht unterwegs.].

Wenn Sie Kinder haben, wenn Sie Enkel haben, dann wollen Sie sie auch schützen – natürlich wollen Sie das!
Aber das hilft alles nichts, solange Sie dafür sind, dass man ja so weitermachen könnte – wird irgendwie klappen? Nein, wird es nicht.

Sie haben die Zukunft der jungen Leute in der Hand. Ohne Sie können wir das nicht schaffen.

Die Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Ljcz4tA101U, ab Min. 29:15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.