Posted in Ernährung Mein Leben Rezepte

Julias Suppengrundlage

Julias Suppengrundlage Posted on 8. September 2019Leave a comment

Gegen Lebensmittelverschwendung!

Alles Gemüse was gerade alt zu werden droht klein schneiden.

Zwiebeln, je mehr desto besser, kleingeschnitten in etwas Öl schön andünsten. Gewürze mit anbraten.

Mögliche Gewürze:
Fenchel, Kreuzkümmel, Kümmel, Koriander, Senfkörner, Lorbeerblatt, Walcholderbeeren, Curryblatt, Nelken, Zimtstange, ….

Ganz kurz vor dem Gemüse noch etwas Kurkuma andünsten, dann alle Gemüse in den Topf.

Reichlich Salz darüber und weitere Kräuter/Gewürze:
Oregano, Majoran, Basilikum, Liebstöckel, Rosmarin, Thymian, Paprika, Pfefferkörner, …

Alles schön wenden und nun den Deckel auflegen und bei kleiner Hitze schmoren lassen. Immer wieder umrühren und kontrollieren, ob alles schon schön weich ist.

Dann pürieren, je nachdem wie du es magst. Anschließend heiß in Schraubgläser füllen. Im Kühlschrank aufheben.

Damit lassen sich Gemüsepfanne, Curry und Risotto bereichern. Es eignet sich aber auch um selbstgemachte Brotaufstriche abzuschmecken oder gleich als Brotaufstrich.

Lecker!!!! 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.