Previous Article „Terra Xpress“ zeigt gute Beispiele, aber auch bürokratische Hindernisse für Klimaschutz
Posted in Allgemein Gesellschaft Klima Leseempfehlungen Politik

„Terra Xpress“ zeigt gute Beispiele, aber auch bürokratische Hindernisse für Klimaschutz

„Terra Xpress“ zeigt gute Beispiele, aber auch bürokratische Hindernisse für Klimaschutz Posted on 21. November 2021Leave a comment

Die Sendung beginnt mit einem Beitrag über die unterschiedlichen Perspektiven zwischen langfristig denkenden Forschern und denen, die im Harz auf Fichtenmonokultur gesetzt und ihre Existenz verloren haben. Weiter geht es mit der Frage, wie engagiert der persönliche Beitrag zum Klimaschutz ausfallen kann und muss.

Hierbei kommen mit Lucia Jochner-Freitag und Martin Jochner auch zwei Akteure aus unserem persönlichen Umfeld zu Wort: Wir haben sie und andere Aktive im September 2021 in Inzell auf dem Treffen der Initiative „100x Klimaneutral“ besucht, viele liebe Leute getroffen und vieles gelernt.

Danach folgt ein Beitrag zu innovativen Speichermöglichkeiten für Energie, kommentiert von Prof. Dr. Claudia Kemfert (u. a. Sachverständigenrat für Umweltfragen).

Die bürokratischen Hindernisse werden anschließend in zwei Beispielen demonstriert:

  • Für eine Solaranlage als Überdachung von Himbeer- und Blaubeerpflanzungen (vermindert den Bewässerungsbedarf und schützt vor Witterungsschäden) fordert die Behörde in Ignoranz der darunter vorhandenen landwirtschaftlichen Nutzfläche zunächst Ausgleichsflächen und anschließend den Rückbau der Anlage;
  • Die Konstellation der Betriebs- und Gebührenordnungen für PV-Anlagen machen es fallweise unmöglich, auf Mehrfamilienhäusern oder Flachdächern von Verwaltungs- oder Industriebauten Anlagen in sinnvoller Größe zu betreiben.

Die Sendung ist bis zum 24.10.2026 verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.